Location: Römischer Hof

Inhaber Fiera Milano

Historie

Der Römische Hof ist ein historisches Gebäude in BerlinUnter den Linden 10. Es ist eines der wenigen im Zweiten Weltkrieg nicht völlig zerstörten Gebäude der Berliner Prachtstraße.

1775 entstand nach Entwürfen Georg Christian Ungers das Hotel Ville de Rome, später Hotel Rom. Das Gebäude wurde – nach mehreren Umbauten – im Jahre 1876 als Grand Hotel de Rome fertiggestellt. Es zählte zu den renommiertesten Häusern seiner Zeit. Nachdem das Hotel um 1900 immer mehr an Bedeutung verloren hatte, wurde das Gebäude 1910 abgerissen. An seiner Stelle wurde nach dem Entwurf der Berliner Architekten Kurt Berndt und A. F. M. Lange das Büro- und Geschäftshaus Römischer Hof errichtet. Baubeginn war 1910 und die Roharbeiten waren im Juli 1911 abgeschlossen. Im Frühjahr 1912 konnte das Gebäude bezogen werden. Der Großteil der heutigen Fassaden stammt aus dieser Zeit. Der Haupteingang des Gebäudes befand sich in der Charlottenstraße.

Die Deutsche Verkehrs- und Kreditbank ließ 1935 das Gebäude umbauen. 1943 zerstörte eine Luftmine einen Teil des hinteren Gebäudes. Die Deutsche Reichsbahnübernahm 1949 das Gebäude. Ende der 1960er Jahre eröffnete im Erdgeschoss das Bulgarische Kultur- und Informationszentrum. Das Staatliche Reisebüro der DDR nutzte bis 1989 den ehemaligen Schalterraum der Bank. Zwischen den Jahren 2000 und 2005 befanden sich die Buchhandlung Berlin Story und der Club Cookies im Erdgeschoss des Römischen Hofes.

 

Der Gebäudeeigentümer Vivico ließ das Bauwerk ab dem Frühjahr 2005 entkernen und nach historischen Bildern und Unterlagen sanieren. Der als Ruine erhaltene Flügel in der Charlottenstraße entstand völlig neu. Im September 2006 war der Römische Hof bezugsfertig. Nunmehr haben dort unter anderem die E-Plus-Gruppe (Hauptstadtrepräsentanz), der Palazzo Italia und der Condé-Nast-Verlag ihren Sitz. Den Namen Römischer Hof ließ sich Vivico als Marke schützen.

Der Palazzo Italia – das ehemalige Hotel de Rome, eines der luxuriösesten Hotels der deutschen Hauptstadt – liegt im Zentrum von Berlin, keine fünf Schritte entfernt vom Brandenburger Tor. 1865 erbaut, wurde das Gebäude inzwischen von Grund auf renoviert, wobei die originale Pracht erhalten blieb. Heute nutzt die Fiera Milano (Messe Mailand) das Gebäude als eine der glanzvollsten Locations in Berlin. Dank seiner exzellenten Lage im Zentrum der Metropole, ist der Palazzo Italia der ideale Ort für Begegnungen, Events und Veranstaltungen, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen wollen.

 

[Quelle: wikipedia]